Stabilisierung durch neue Initiativen und intensiver, individueller Unterstützung (Einzelcoaching) zur

Heranführung an den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen psychischen Situation des Einzelnen wird jeder Teilnehmer/-in durch individuelle sozialpädagogische Begleitung, psychologische Betreuung und Gesundheits-förderung an den allgemeinen Arbeitsmarkt durch Stablisierung der Lebensumstände und der Persönlichkeit herangeführt. Dies erfolgt durch Eignungstests zur Berufswahl, Aufzeigen von Entwicklungs- und Lebensperspektiven und Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Ein begleitetes Praktikum soll den Einstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt erleichtern und Schwellenängste abbauen. Eine direkte Vermittlung trotz multipler Hemmnisse auf den Arbeitmarkt wird angestrebt.

Projektinhalte in Form von Workshops:

Einzelcoaching mit Bedarfsanalyse, Untersuchungsphase und Auswertungsphase zur Kompetenzbilanzierung Berufs- und Arbeitsmarktorientierung/ Mobilität durch Eignungsfeststellung, Kenntnisvermittlung und Training in den Teilnehmerrelevanten Berufsfeldern Verbesserung der Lebenskompetenzen/ Gesundheitsförderung, gesunde Ernährung/ Stressbewältigung/Haushalts- und Budgetberatung Schlüsselkompetenzen Begleitetes Praktikum Das Einzelcoaching findet während der gesamten Verweildauer des Teilnehmers parallel zu den Workshops statt.

Maßnahme zur Feststellung, Verringerung oder

Beseitigung von Vermittlungshemmnissen gemäß § 45

Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III

Ziel: Stabilisierung des Teilnehmers und Abbau von Vermittlungshemmnissen durch berufsfeldbezogene Praktika zur direkten Vermittlung Dauer: 24 Wochen UE: 30 wöchentlich Einstieg: individuell Kernzeit: Montag-Freitag 08:30 bis 13:30 inkl. Pause Flyer PDF Verantwortliche und Ansprechpartnerin: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de

Stabilisierung durch neue Initiativen und intensiver,

individueller Unterstützung (Einzelcoaching) zur

Heranführung an den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen psychischen Situation des Einzelnen wird jeder Teilnehmer/-in durch individuelle sozialpädagogische Begleitung, psychologische Betreuung und Gesundheits-förderung an den allgemeinen Arbeitsmarkt durch Stablisierung der Lebensumstände und der Persönlichkeit herangeführt. Dies erfolgt durch Eignungstests zur Berufswahl, Aufzeigen von Entwicklungs- und Lebensperspektiven und Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Ein begleitetes Praktikum soll den Einstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt erleichtern und Schwellenängste abbauen. Eine direkte Vermittlung trotz multipler Hemmnisse auf den Arbeitmarkt wird angestrebt.

Projektinhalte in Form von Workshops:

Einzelcoaching mit Bedarfsanalyse, Untersuchungsphase und Auswertungsphase zur Kompetenzbilanzierung Berufs- und Arbeitsmarktorientierung/ Mobilität durch Eignungsfeststellung, Kenntnisvermittlung und Training in den Teilnehmerrelevanten Berufsfeldern Verbesserung der Lebenskompetenzen/ Gesundheitsförderung, gesunde Ernährung/ Stressbewältigung/Haushalts- und Budgetberatung Schlüsselkompetenzen Begleitetes Praktikum Das Einzelcoaching findet während der gesamten Verweildauer des Teilnehmers parallel zu den Workshops statt.

Maßnahme zur Feststellung, Verringerung

oder Beseitigung von

Vermittlungshemmnissen gemäß § 45 Abs.

1 Satz 1 Nr. 2 SGB III

Ziel: Stabilisierung des Teilnehmers und Abbau von Vermittlungshemmnissen durch berufsfeldbezogene Praktika zur direkten Vermittlung Dauer: 24 Wochen UE: 30 wöchentlich Einstieg: individuell Kernzeit: Montag-Freitag 08:30 bis 13:30 inkl. Pause Flyer PDF Verantwortliche und Ansprechpartnerin: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de
III