Die berufliche Weiterbildung bereitet Menschen auf eine berufliche Tätigkeit im Pflegebereich vor.

Das Projekt “Basisqualifikation Pflegehelfer/-in” richtet sich an Arbeitssuchende über und unter 25 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund. Bei der Basisqualifikation Pflegehelfer/-in werden in 200 Unterrichtseinheiten die Teilnehmer/-innen zur verantwortungsvollen und fachgerechten Ausführung von einfachen sozialpflegerischen Tätigkeiten in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen bzw. Diensten befähigt. Diese Qualifikation ermöglicht den Teilnehmer/-innen die theoretischen und praktischen Grundlagen und Fertigkeiten zu erlernen, um pflegebedürftige Menschen ambulant und stationär zu versorgen zu können. Sie können in Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen, bei Pflegedienstleitern, aber auch in privaten Haushalten eine berufliche Perspektive finden. Sie versorgen z.B. alte, pflegebedürftige und/oder behinderte Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit bzw. arbeiten in Stations-u. Pflegeeinrichtungen und stellen die pflegerische Versorgung sicher. Des Weiteren bietet diese Weiterbildungsmaßnahme die Möglichkeit Eignungen/ Neigungen der Teilnehmer/-innen im Pflegebereich festzustellen, um Anschlussqualifizierungen in Form von spezialisierten Weiterbildungen und/oder Umschulungen (z. B. examinierte/r Altenpfleger/-in) in Betracht zu ziehen oder weitere Alternativen und Perspektiven zu erkennen. Dazu erhält jeder Teilnehmer/-in eine detaillierte Abschlussbeurteilung, die Auskunft über die Eignung und Neigung des jeweiligen Teilnehmers bezüglich einer Beschäftigung im Pflegebereich gibt und die auch Empfehlungen zur weiteren Strategieplanung des Teilnehmers ausspricht.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen für die Pflege berufstypische Problemsituationen Kommunikation/ individuelle Aktivierung der Alltagsgestaltung Pflege alter Menschen im Pflegeprozessgeschehen Ernährung im Alter Personen und situationsbezogene Pflege alter Menschen hauswirtschaftliche Tätigkeiten Erste-Hilfe-Kurs, lebensrettende Sofortmaßnahmen Bewerbungscoaching

Maßnahme zur Förderung der beruflichen Weiterbildung

nach § 81 SGB III

Ziel: Einblick in eine Tätigkeit im Pflegebereich,  Feststellung Eignung/Neigung für eine Tätigkeit im Pflegebereich, Erhalt eines Zertifikates über erworbene Kenntnisse. Dauer: 7 Wochen inkl. Praktikum UE: 35 wöchentlich Kernzeit: Montag-Freitag 08:00 bis 14:45 inkl. Pause Start: auf Anfrage Flyer PDF Verantwortlicher und Ansprechpartner: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de

Die berufliche Weiterbildung bereitet Menschen auf eine

berufliche Tätigkeit im Pflegebereich vor.

Das Projekt “Basisqualifikation Pflegehelfer/-in” richtet sich an Arbeitssuchende über und unter 25 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund. Bei der Basisqualifikation Pflegehelfer/-in werden in 200 Unterrichtseinheiten die Teilnehmer/-innen zur verantwortungsvollen und fachgerechten Ausführung von einfachen sozialpflegerischen Tätigkeiten in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen bzw. Diensten befähigt. Diese Qualifikation ermöglicht den Teilnehmer/-innen die theoretischen und praktischen Grundlagen und Fertigkeiten zu erlernen, um pflegebedürftige Menschen ambulant und stationär zu versorgen zu können. Sie können in Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen, bei Pflegedienstleitern, aber auch in privaten Haushalten eine berufliche Perspektive finden. Sie versorgen z.B. alte, pflegebedürftige und/oder behinderte Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit bzw. arbeiten in Stations-u. Pflegeeinrichtungen und stellen die pflegerische Versorgung sicher. Des Weiteren bietet diese Weiterbildungsmaßnahme die Möglichkeit Eignungen/ Neigungen der Teilnehmer/-innen im Pflegebereich festzustellen, um Anschlussqualifizierungen in Form von spezialisierten Weiterbildungen und/oder Umschulungen (z. B. examinierte/r Altenpfleger/-in) in Betracht zu ziehen oder weitere Alternativen und Perspektiven zu erkennen. Dazu erhält jeder Teilnehmer/-in eine detaillierte Abschlussbeurteilung, die Auskunft über die Eignung und Neigung des jeweiligen Teilnehmers bezüglich einer Beschäftigung im Pflegebereich gibt und die auch Empfehlungen zur weiteren Strategieplanung des Teilnehmers ausspricht.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen für die Pflege berufstypische Problemsituationen Kommunikation/ individuelle Aktivierung der Alltagsgestaltung Pflege alter Menschen im Pflegeprozessgeschehen Ernährung im Alter Personen und situationsbezogene Pflege alter Menschen hauswirtschaftliche Tätigkeiten Erste-Hilfe-Kurs, lebensrettende Sofortmaßnahmen Bewerbungscoaching

Maßnahme zur Förderung der beruflichen

Weiterbildung nach § 81 SGB III

Ziel: Einblick in eine Tätigkeit im Pflegebereich,  Feststellung Eignung/Neigung für eine Tätigkeit im Pflegebereich, Erhalt eines Zertifikates über erworbene Kenntnisse. Dauer: 7 Wochen inkl. Praktikum UE: 35 wöchentlich Kernzeit: Montag-Freitag 08:00 bis 14:45 inkl. Pause Start: auf Anfrage Flyer PDF Verantwortlicher und Ansprechpartner: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de
III