Eine “Übungsfirma” die nach den Bedingungen eines normalen Wirtschaftsuntenehmens funktioniert.

Natürlich mit dem kleinen Unterschied, dass dieses “Unternehmen” keinen Gewinn macht, sondern alle

Teilnehmer/-innen eine Aufwandentschädigung erhalten.

Das Projekt wird vom Jobcenter Landkreis Dahme - Spreewald gefördert und soll die Teilnehmer unter

Berücksichtigung der eigenen Gesundheit wieder an den Rythmus eines geregelten Arbeitstages und die Strukturen

im Arbeitsleben heranführen.

Die “Wildauer Fahrradbude” sammelt gebrauchte Fahrräder, diese werden von den Projekteilnehmern gesäubert und repariert, um dann kostenfrei und im verkehrstüchtigen Zustand an finanziell benachteiligte Personen ausgegeben zu werden. Die Teilnehmer des Projektes sind in den Arbeitsbereichen Werkstatt und Lager, Ein- und Ausgang der Fahrräder, in der Verwaltung und der Planung und Organisation der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Sie organisieren eigenverantwortlich den reibungslosen Betriebsablauf, natürlich angeleitet und unterstützt vom Mitarbeiterteam des Kompetenzcenters AMVG.

Maßnahme nach § 16d SGB ll

Verantwortlicher und Ansprechpartner: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de

Eine “Übungsfirma” die nach den Bedingungen eines

normalen Wirtschaftsuntenehmens funktioniert.

Natürlich mit dem kleinen Unterschied, dass dieses

“Unternehmen” keinen Gewinn macht, sondern alle

Teilnehmer/-innen eine Aufwandentschädigung erhalten.

Das Projekt wird vom Jobcenter Landkreis Dahme -

Spreewald gefördert und soll die Teilnehmer unter

Berücksichtigung der eigenen Gesundheit wieder an den

Rythmus eines geregelten Arbeitstages und die Strukturen

im Arbeitsleben heranführen.

Die “Wildauer Fahrradbude” sammelt gebrauchte Fahrräder, diese werden von den Projekteilnehmern gesäubert und repariert, um dann kostenfrei und im verkehrstüchtigen Zustand an finanziell benachteiligte Personen ausgegeben zu werden. Die Teilnehmer des Projektes sind in den Arbeitsbereichen Werkstatt und Lager, Ein- und Ausgang der Fahrräder, in der Verwaltung und der Planung und Organisation der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Sie organisieren eigenverantwortlich den reibungslosen Betriebsablauf, natürlich angeleitet und unterstützt vom Mitarbeiterteam des Kompetenzcenters AMVG.

Maßnahme nach § 16d SGB ll

Verantwortlicher und Ansprechpartner: Birgit Böhm und Carsten Waschke Telefon: 03375 529146-0 Telefax: 03375 529146-9 Email: info@kc-amvg.de
III